info@tsvgruiten.de | 02104 / 62121
15
JUL
2024

14.07.2024„Man schwimmt zwischen Kühen und Schifffahrt“ – die 26. Ausgabedes Schwimmklassikers Beusichem – Culemborg/NL

Der Schwimmklassiker Beusichem – Culemborg, südlich von Utrecht in den Niederlanden, ist der einzige Schwimmwettbewerb, der in einem Fluss ausgetragen wird, bei dem die Schifffahrt wie gewohnt weitergeht und der Startpunkt nicht mit dem Zielpunkt übereinstimmt. Oder wie Schwimmer oft sagen: „Man schwimmt zwischen Kühen und Schifffahrt“. Am 14.07.2024 war es wieder so weit. Bei guten äußeren Bedingungen; d.h. trocken, mäßiger Südwest Wind mit einigen Böen und immer wieder Sonnenschein, bei 20 Grad Celsius sowohl an der Luft als auch im Wasser, begaben sich zum 26. Mal Schwimmerinnen und Schwimmer in insgesamt vier verschiedenen Wettbewerben in dem Fluss Lek auf den Weg nach Culemborg. Vom TSV Gruiten war mit Frank Leonhardt (Altersklasse M 55-59) und seinem Schwimmpartner Marc Polednia (Düsseldorf), einer von wenigen Teilnehmenden aus dem Nachbarland Deutschland dabei. Der Schwimmklassiker ist in den Niederlanden bei der Schwimmercommunity sehr geschätzt und sehr bekannt. Der Bekanntheitsgrad der Veranstaltung im europäischen Ausland hingegen ist eher gering, so dass nur Kenner den Weg nach Culemborg finden. Neben der klassischen Distanz von 6000 m, wurden sowohl für Junioren, also auch für Senioren die 2000m angeboten. Alle drei genannten Wettbewerbe waren ausschließlich den Schwimmerinnen und Schwimmern vorbehalten, die sich als Mitglieder eines Vereins beim niederländischen Schwimmverband registrieren ließen. Die sog. Prestatietocht (deutsch: Leistungstour) war offen für alle die sich als Jedermänner – und Frauen im Wettbewerb erproben wollte. Gesichert wurde das Schwimmen durch eine ausreichende Zahl an Mitgliedern der niederländischen Wasserwacht (Reddingsbrigade).
Um 15:00 Uhr machten sich dann ca. 150 Teilnehmerinnen, in zwanziger Gruppen auf den Weg. Da Frank Leonhardt und Marc Polednia die Startnummer 1 und 2 trugen, waren sie folglich in der ersten Startergruppe mit dabei. Nach einem kurzen Stück im Seitenarm, ging es dann nach ca. 500m in den Flusslauf der Lek. Mit einer Strömungsgeschwindigkeit von etwa 2,1 Km/h ging es im „Vollwaschgang“ durch einen vom böigen Wind „aufgewühlten“Fluss Richtung Culemborg. Nach 43:11,2 min. über die Gesamtstrecke von 2050m war das Ziel im Segelhafen von Culemborg erreicht. Mit 2:06 min./100m bedeutet dies für Frank Leonhardt eine neue persönliche Bestzeit über 2000m (ca. 42:05 min.), die im Ziel mit warmer Tomatensuppe entsprechend gefeiert wurde. Für alle Schwimmerinnen und Schwimmer war der Lektocht (deutsch: Marsch durch die Lek) wieder ein großartiges Erlebnis, denn wo kann man sonst schon in einem Fluss schwimmen? Weitere Infos siehe https://www.lektocht.nl/
Für interessierte Rückfragen steht Frank Leonhardt unter Frankleonhardt@web.de jederzeit gerne zur Verfügung
Mit sportlichen Grüßen
Frank Leonhardt

02
JUL
2024

Salzwasser, Strömung und Wellen“ – das 9. Darßer Ostseeschwimmen in Prerow (Mecklenburg-Vorpommern)

Am 29.06.2024 trafen sich zum neunten Mal schwimmbegeisterte Sportlerinnen und Sportler in Prerow zum traditionellen Ostseeschwimmen. Bei herrlichstem Sonnenschein und mäßigem Wind aus Nord begaben sich 157 Teilnehmer/innen auf drei Distanzen (200m Kinderschwimmen, 1 Km und 2,1 Km) in das 18 Grad frische Ostseewasser auf den Bojenkurs durch die Prerower Bucht. Das Ostseeschwimmen bietet allen Alters- und Leistungsklassen ein herausforderndes und großartiges Schwimmerlebnis. Darüber hinaus gehört das Darßer Ostseeschwimmen seit 2019 zur Freiwasserserie MV Allrounder. Vom TSV Gruiten war mit Frank Leonhardt, einer von wenigen Teilnehmenden dabei, die nicht aus dem Norden Deutschlands kamen. Für Ihn und seinen Schwimmpartner Marc Polednia (Düsseldorf) war es der Auftakt in die Freiwassersaison 2024. Mit dem Flußschwimmen in Culemborg/Niederlande, dem Ultraschwimmen in Münster und dem Sailing-Cup in Wilhelmshaven stehen bis Ende September noch weitere drei Wettbewerbe an. Das sportliche Motto lautete wie immer, so gut wie möglich bzw. dabei sein ist alles aber trotzdem liefern! Die Bedingungen in Prerow waren nahezu optimal, dennoch ist das Schwimmen im Meer eine echte Herausforderung und unterscheidet sich deutlich zum Schwimmen in ruhigeren Gewässern. Insbesondere Strömung und Wellen erforderten deutlich mehr Kraftaufwand. Darüber hinaus gestaltete sich die Orientierung im Wasser, aufgrund fehlender Orientierungspunkte, erheblich schwieriger als im See oder im Fluss. Sich diesen Herausforderungen zu stellen, war eine wertvolle und interessante Erfahrung. So konnte sich Frank Leonhardt am Ende als 20. in seiner Altersklasse (M 46-66) bzw. als 38. in der Gesamtwertung aller männlichen Teilnehmenden mit einer Zeit von 44:22,8 min. über die genau gemessene Strecke von 1709 m (laut Garmin-Fitnesstracker) zufriedenstellend platzieren.

 Frank Leonhardt

Weitere Infos siehe https://www.darsser-ostseeschwimmen.de/

24
JUN
2024

29.Walter-Uellendahl-Gedächtnisschwimmen

          

Am 22./23. Juni 2024 richtete unsere Schwimmabteilung zum 29. Mal das Walter-Uellendahl-Gedächtnisschwimmen im Sportbad Haan aus. Wieder einmal fanden über 200 Schwimmer/-innen mit diesmal sogar internationaler Beteiligung aus den Niederlanden den Weg nach Haan , um in bewährter toller Atmosphäre um Medaillen und den Pokal  der besten Mannschaft zu schwimmen.

Vom TSV Gruiten waren diesmal 19 Aktive am Start, wobei es für Fenja Hense, Hanna Kuhlmann und Luca Unbehaun ( alle Jhg.2013) der erste Wettkampf überhaupt war. Die drei zeigten auf Anhieb überzeugende Leistungen; so gab es für Fenja Hense (2.Platz 50m Brust) und Luca Unbehaun ( 3.Platz 50m Rücken) Podestplätze, aber auch alle weiteren stets im Top10 Bereich angesiedelten Platzierungen sind bemerkenswert.

Insgesamt holte sich das Team des TSV Gruiten 25 Medaillen ( 7 Gold/6 Silber/12 Bronze). Erfolgreichste Schwimmerin war dabei Lara Breuer, die nach einer anstrengenden Saison 5mal Gold , 1mal Silber und 2mal Bronze erreichte. Bei den Jungen konnte Gia Anh Ho mit je 2mal Gold, Silber und Bronze wieder einmal überzeugen und erreichte dabei gleich mehrere Pflichtzeiten für die Anfang Oktober anstehenden Bezirkskurzbahnmeisterschaften in Wuppertal. Dort wird er dann zusammen mit Lara Breuer den TSV Gruiten vertreten, aber auch alle anderen werden vorher noch die Möglichkeit haben, die entsprechenden Pflichtzeiten zu erreichen.

Die meisten Top6 Platzierungen und damit den Gewinn des Mannschaftspokals- diesmal zu ersten Mal gesponsort durch die Stadtwerke Haan-erreichte in der weiblichen Wertung der ASV Wuppertal und bei den Männern die SG Ruhr. Die Pokalverleihung durch Christopher Knipper als Vertreter der Stadtwerke Haan nahm auch die örtliche Presse des Haaner Treffs zum Anlass, sich mit den Verantwortlichen und den Athleten/-innen des TSV Gruiten über den Wettkampf auszutauschen.

Wir danken allen Helfern und Sponsoren, die auch dieses Jahr diesen Wettkampf wieder zu einem tollen Event gemacht haben!! Die positive Resonanz und das Feedback der Teilnehmer lässt schon erahnen, dass auch das Jubiläumsevent im Jahr 2025 ein voller Erfolg wird !     

/

////////

09
JUN
2024

Vier Starts – 4 Medaillen

Die Internationalen Hessischen Mastermeisterschaften der Schwimmer wurden am 8. Juni in Bad Homburg ausgetragen. Für den TSV Gruiten war Marion Bach dort gleich viermal am Start. Die gebürtige Offenbacherin nutze den Ausflug in die alte Heimat, um sich in mitunter ungewohnten Disziplinen zu messen. Zunächst gelang der Haaner Schwimmerin in der Altersklasse 55 das Brust-Double; also ein Sieg sowohl über die 50 m als auch über 100 m. Auf der längeren Bruststrecke schwamm sie dabei mit 1:34,45 eine neue Bestzeit. Im Wettkampf über 50 m Freistil ging die Haanerin als Siebte der Meldeliste an den Start und schlug nach einem beherzten Rennen und 37,04 Sekunden später als Dritte an. Schließlich errang die vielseitige Athletin über 200 m Lagen mit neuer persönlicher Bestzeit (3:30,03) die Silbermedaille.

26
MAI
2024

Deutsche Jahrgangsmeisterschaften Schwimmen 22.-26.05.2024

Bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften der Jahrgänge 2006-2011 in Berlin wurde der TSV Gruiten auch dieses Jahr wieder durch Lara Breuer vertreten. Im Gegensatz zum letzten Jahr, wo sie nur eine Startplatz sicher hatte, qualifizierte sich Lara in diesem Jahr für alle drei Bruststrecken 50/100 und 200m Brust . Grundlage hierfür war eine Ranglistenplatzierung unter den besten 20 ( 25 bei den Sprintstrecken) Schwimmerinnen deutschlandweit. Am Ende einer langen Saison mit bereits erreichten Meistertiteln auf Bezirksebene und der Vizemeisterschaft auf NRW Ebene hatte Lara in Berlin nichts zu verlieren und zeigte noch einmal ihr ganzes Können. Angereist am Dienstag ging es bereits am nächsten Tag auf die 50m Sprintstrecke , wo Lara schnell zeigte, dass sie sich in Top Form befindet. In neuer persönlicher Bestzeit von 00:35:17 Min. sicherte sie sich einen 14. Platz. Nach einem Ruhetag, der wie die kurzen Pausen ausgiebig zur Vorbereitung auf die anstehende mündliche Abiturprüfung genutzt wurde, setzte Lara bereits im morgendlichen Vorlauf über 100m Brust ein Ausrufezeichen, indem sie ihren Vorlauf in pers. Bestzeit von 01:16:31 souverän gewann und mit dieser Zeit sensationell ins Finale der besten 8 am Nachmittag in der ausverkauften Spring-u. Sprunghalle im Europapark Berlin vor 2000 Zuschauern und noch einmal genauso vielen Aktiven und Betreuern einzog. Dort legte sie wie gewohnt am Start ihre Nervosität komplett ab und steigerte ihre Bestzeit noch einmal auf 01:15:71 Min. Sie wurde dabei 8. in einem hochkarätigen Starterfeld aus den größten Leistungsstützpunkten Deutschlands. Begeistert vom Auftritt vor dieser Kulisse ging Lara gleich am nächsten Tag über die doppelte Distanz 200m Brust an den Start. Gerade auf der zweiten Hälfte des Rennens merkte man ihr etwas die Anstrengungen der Vortage an; so konnte sie zwar keine Bestzeit schwimmen, dies gelang jedoch den anderen Schwimmerinnen meist ebenso wenig und so zog unsere Schwimmerin in 02:46:63 Min. als Vorlauf Sechste erneut ins Finale ein, was weitere 200m am Nachmittag bedeuteten. Angetrieben von der erneut tollen Atmosphäre ging sie das Rennen beherzt an, steigerte sich noch einmal und schlug in 02:45:94 Min. sensationell als 5. an. Dabei war sie die bestplatzierte Schwimmerin aus NRW. Die beiden Finalteilnahmen bei Deutschen Meisterschaften bedeuten für Lara Breuer die größten Erfolge ihrer langjährigen Wettkampfkarriere und sie ist damit im Top 10 Feld ihres Jahrganges deutschlandweit angekommen. Glückwunsch hierzu !!!

10
MAI
2024

Marion Bach bei den Niederländischen Master-Meisterschaften, vom 2. -5. Mai

Da ihr die Teilnahme an einigen nationalen Wettkämpfen aus terminlichen Gründen nicht möglich sein wird, entschloss sich Master-Schwimmerin Marion Bach kurzerhand zur Teilnahme an den offenen Niederländischen Master-Meisterschaften, die vom 2. -5. Mai in Eindhoven ausgetragen wurden. Zu der vom PSV Eindhoven ausgetragenen Großveranstaltung trafen sich über 1000 Teilnehmer*innen aus insgesamt 18 Ländern im imposanten „Pieter van den Hoogenband Schwimmstadion“. Die 57-jährige Haanerin vertrat die Farben des TSV-Gruiten in den Rennen über 100m und 200m Brust. Dabei belegte sie in ihrer Altersklasse den 6. bzw. 4. Platz.

05
MAI
2024

Lara Breuer erfolgreich bei NRW Jahrgangsmeisterschaft

Am 04./05. Mai nahm unsere Schwimmerin Lara Breuer an den NRW Jahrgangsmeisterschaften in Dortmund teil. Nach den Bezirksmeisterschaften und dem Klingencup in Solingen konnte sich die 18jährige Schülerin auch in der dritten Woche in Folge steigern und mit klaren Bestzeiten glänzen. Höhepunkt des Wettkampfes war sicherlich das 200m Brust Rennen, in dem Lara sich mit zwei Konkurrentinnen vom DSC Düsseldorf und Bayer Wuppertal ein derart packendes Rennen lieferte, das sie am Ende Zweite mit nur einer zehntel Sekunde Rückstand wurde, wiederum auch nur eine weitere zehntel Sekunde vor der Drittplatzierten. Sie hatte im Vorfeld aufgrund der Rangliste zwar mit einer Medaille geliebäugelt, dass sie aber so eng am Meistertitel sein würde, damit hatte niemand gerechnet. Bemerkenswert an diesem herausragenden Ergebnis ist, dass ihre Konkurrenz im Rahmen ihrer bisherigen Bestzeiten schwamm, Lara aber ihre erst eine Woche alte Bestzeit um ganze 3 Sekunden verbessern konnte.

Bei ihren weiteren Starts lief es für Lara ähnlich gut. Über 200m Lagen (02:37:84 Min.) und 50m Brust (00:35:54 Min/pers. Bestzeit) erreichte sie jeweils Platz 4 und über die 100m Brust gelang ihr sogar in 01:17:37 Min (pers. Bestzeit ) erneut der Sprung aufs Podest, diesmal als Drittplatzierte.

Mit diesen geschwommenen Zeiten hat Lara Breuer die Qualifikation für die vom 22.-26.Mai in Berlin stattfindenden deutschen Jahrgangsmeisterschaften über alle Bruststrecken 50m,100m und 200m sicher, denn sie belegt derzeit über all diese Distanzen ganz klar die erforderlichen Top20 ( bei 50m Top25) Plätze bundesweit. Über die Paradedisziplin 200m Brust ist es derzeit gar der 8.Platz , der, wenn Lara ihre bestechende Form beibehält, sogar von einem Finalplatz träumen lässt.

28
APR
2024

1.Aufderhöher KlingenCup

Lara Breuer 200m Brust

Am 27./28. April fand in der Solinger Klingenhalle der 1. Aufderhöher KlingenCup mit mehr als 300 Aktiven aus 30 Vereinen statt. Erfolgreich vertreten wurde der TSV Gruiten dort durch die Schwimmerinnen Jella Richard, Julina von Czerniewicz und Lara Breuer. Jella Richard ( Jhg.2009) konnte sich auf den von ihr favorisierten Bruststrecken mit geänderter Technik weiter ihren Bestzeiten annähern. Vor allem überzeugte sie jedoch diesmal auf den Freistilstrecken. Über 50m verbesserte sie ihre Bestzeit deutlich um 10 Sekunden auf 00:39:47 Min. und auch die 100m absolvierte sie in 01:34:90 Min. deutlich unter ihren bisher geschwommenen Zeiten. Julina von Czerniewicz ( Jhg.2008) durfte sich ebenfalls über neue persönliche Bestzeiten freuen mit einem 3. Platz über 100m Freistil in 01:12:86 Min. , einem 4. Platz über 200m Freistil in 02:43:23 Min und einem 4. Platz über 50m Brust in 00:45:86 Min.. Auch über 50m Freistil konnte sie mit dem 5.Platz sehr zufrieden sein. Lara Breuer bewies auch an diesem Wochenende wieder, dass sie sich in bestechend guter Form befindet. Bei all ihren 6 Starts belegte sie den 1. Platz. Über 50m Brust in 00:35:79 Min., 100m Brust in 01:18:00 Min. und 200m Brust in 02:46:64 Min. stellte sie erneut innerhalb kürzester Zeit deutliche Bestmarken auf und bewies damit, dass sie als derzeit Drittplatzierte in der Rangliste NRW und als Neunte auf Bundesebene zurecht bei den kommenden NRW Meisterschaften in Dortmund als auch bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin den TSV Gruiten vertreten wird. Weitere persönliche Bestzeiten stellte Lara über 50m Freistil in 00:30:71 Min. und 200m Freistil in 02:24:03 Min. auf; über 200m Lagen lag sie nur knapp über der erst eine Woche alten Bestmarke. Trainerin Jolanda Carta kann sicher zufrieden auf dieses Wochenende zurückblicken; bis auf Lara Breuer wird das Team nun einige Wochen Wettkampfpause haben, um sich auf das selbst ausgetragene 29.Walter-Uellendahl-Gedächtnisschwimmen in Haan vorzubereiten.

21
APR
2024

Lara Breuer wird 2fache Bezirksmeisterin

Sehr erfolgreich verliefen für unsere Schwimmerin Lara Breuer die Langbahnmeisterschaften des Bezirkes Rhein Wupper , die dieses Jahr im Düsseldorfer Rheinbad stattfanden. Bereits am ersten Wettkampftag zeigte Lara mit einem hervorragendem 2.Platz über 200m Lagen in neuer persönlicher Bestzeit von 02:37:31 Minuten und einem 4.Platz in der offenen Wertung unter mehr als 100 Teilnehmerinnen über 50m Brust in 00:36:75 Min., dass sie sich nach intensivem Training während der Osterferien und trotz der derzeit laufenden Abiturprüfungen bereits in sehr guter Form befindet. Am zweiten Wettkampftag dann erkämpfte sie sich über 100m Brust in 01:18:95 Min. und über 200m Brust in 02:48:96 Min. gleich 2 Titel als neue Bezirksmeisterin. Zwischen diesen beiden Siegen errang sie nebenbei noch den 2. Platz über 400m Freistil in 05:07:12 Min.. Abgerundet wurden die großen Erfolge mit zwei dritten Plätzen in der offenen Wertung aller Aktiven über 100m Brust und 200m Brust.

Lara wird nun zusammen mit der Leistungsgruppe 1 am nächsten Wochenende beim 1. Klingencup in Solingen antreten, bevor es für sie am darauffolgenden Wochenende bereits nach Dortmund zu den NRW Jahrgangsmeisterschaften geht, dem dann letzten Test vor den anvisierten Deutschen Meisterschaften in Berlin Ende Mai.

14
APR
2024

10.Recklinghäuser Mini Meeting

Unser Team in Recklinghausen

Einige unserer jüngsten Nachwuchsschwimmer/-innen starteten am Sonntag beim mit 300 Teilnehmenden aus 15 Vereinen gut besetztem Mini Meeting in Recklinghausen.

Vertreten war der TSV Gruiten diesmal mit Jana Möhlmann, Jona Mielcarek, Luca Meschede und Leon Hillmer, begleitet durch unsere Trainerinnen Jolanda Carta und Pia Kruft. Für einige von ihnen war es die erste Wettkampfteilnahme, so dass es hier erst einmal darum ging, die Nervosität abzulegen und wichtige Erfahrungen für die kommenden Aufgaben zu sammeln. Trotz der durch die Osterferien bedingten Trainingspause gelang dies auf einigen Strecken bereits gut. So konnte Leon Hillmer seine Bestzeit über 50m Freistil in 00:47:56 Min. unterbieten und belegte damit den 2.Platz seiner Altersklasse. Jona Mielcarek erreichte bei all seinen Starts über 100m Brust, 50m Freistil und 100m Freistil Top10 Plätze. Auch die noch wettkampfunerfahrenen Jana Möhlmann und Luca Meschede zeigten mit ihren Leistungen, dass sich regelmäßiges Training auszahlt. Für sie und das gesamte Team wird es in den kommenden Wochen nun darum gehen , sich optimal auf unseren Heimwettkampf am 22./23.06. im Stadtbad Haan vorzubereiten und die gezeigten guten Ergebnisse weiter auszubauen. Glückwunsch an alle Aktiven zu den erbrachten Leistungen !!

Der Mannschaftspokal
17
MRZ
2024

Bayercup 2024

Mit Lara Breuer und Eva Lutz war der TSV Gruiten am 16./17.März beim Bayercup im Schwimmsportleistungszentrum Wuppertal vertreten, begleitet durch Trainerin Jolanda Carta.

Eva Lutz ging über 50m Rücken, 100m Freistil, 50m Freistil und 50m Brust an den Start. Besonders über die 50m Rücken in 00:54:05 Min. und 50m Freistil in 00:39:03 Min. konnte sie mit neuen persönlichen Bestzeiten sehr zufrieden sein. Auch bei ihren weiteren Starts erreichte sie Zeiten nahe der Bestmarken. Für sie wird es in Zukunft vor allem darum gehen, ihr Wettkampfpensum weiter auch auf längere Strecken auszubauen.

Lara Breuer vertrat den TSV gleich 7mal und konnte wieder einmal vor allem in den Bruststrecken glänzen. Über 50m Brust stellte sie in 00:36:42 Min. eine klare Bestmarke auf, die 100m Brust schloss sie als Vierte in der offenen Altersklassenwertung ebenfalls in Bestzeit von 01:18:76 Min. ab und über 200m Brust unterbot sie ebenfalls den erst kürzlich aufgestellten persönlichen Rekord und ist mit der Zeit von 02:47:65 Min. einen deutlichen Schritt näher an Ihr Ziel, der Teilnahme an den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Berlin, herangekommen . In der offenen Wertung belegte sie damit einen hervorragenden 2.Platz. Auch auf den Nebenstrecken konnte Lara überzeugen,. So unterbot sie ihre Bestzeiten auch über 50m Schmetterling, 200m Lagen und 400m Lagen .

Für das Team steht nun eine mehrwöchige Wettkampfpause an; am 27./28.04. geht es weiter beim Klingencup in Solingen. Für Lara stehen vorher noch die Bezirksmeisterschaften an; für sie zählt nun, die Form auch über die Osterferien weiter aufzubauen für die noch anstehenden Aufgaben auf Landes-und hoffentlich auf Bundesebene.

09
MRZ
2024

Nachwuchsgruppe in Remscheid

Aus der Leistungsgruppe 2 unserer Schwimmabteilung starteten Daria Rosenberger, Jule Mielcarek, Leon Hillmer, Jona Mielcarek und Klaas Schäfer am 09.03.2024 beim Remscheider Kurzbahnmeeting. Für die jungen Nachwuchsschwimmer/-innen der Jahrgänge 2013 bis 2015 bedeutete dies den Start in ihre Wettkampfsaison. Dabei zeigte sich, dass sich das gute Training der vergangenen Wochen auszahlt. Alle Aktiven zeigten fast durchweg deutliche Leistungssteigerungen und auch die Platzierungen brachten die betreuenden Trainerinnen Jolanda Carta und Lara Breuer zum Staunen. Jule und Jona Mielcarek bestritten ihren allerersten Wettkampf. Jona musste gleich beim ersten Start einen Rückschlag verkraften, als er durch einen Fehler des Zeitgerichtes seinen Start über 50m Brust verpasste; im späteren 50m Freistil Rennen wurde er dafür in einer Zeit von 00:51:54 Min. auf Anhieb Sechster im Jhg.2014. Seine Schwester Jule ( Jhg.2015 ) erreichte bei ihrem Wettkampfdebüt sehr gute Plätze als 10. über 50m Brust in 01:07:60 Min. und als 6. in 00:54:65 Min. über 50m Freistil . Daria Rosenberg (Jhg.2014) verbesserte ihre Bestzeit über 50m Brust gleich um mehr als 5 Sekunden auf 01:02:08 Min. und belegte damit einen tollen 4.Platz; über 50m Freistil konnte sie in neuer Bestzeit von 00:56:72 Min. als 8. ebenfalls überzeugen. Klaas Schäfer und Leon Hillmer-beide Jhg.2013- glänzten mit jeweils 2 Top5 Plätzen. Klaas erzielte über 50m Brust in 00:57:20 Min. einen 4. und über 50m Freistil in 00:53:94 Min. einen 5.Platz. Leon schwamm zunächst in 01:01:06 Min. auf einen 5.Platz über 50m Brust bevor er über 50m Freistil in 00:48:40 Min. sogar als Drittplatzierter einen Podestplatz erkämpfte.

Ein durchweg gelungener Start in das Wettkampfjahr. Die jungen Nachwuchsschwimmer/-innen werden sich in den kommenden Wochen nun konzentriert auf die nächste Herausforderung, dem Mini Meeting in Recklinghausen am 14.04.2024 vorbereiten, wo sie sicherlich gemeinsam mit ihren Trainerinnen wieder neue Erfolge feiern werden können und sich gegenseitig mit viel Freude zu neuen Bestzeiten anfeuern werden.

03
MRZ
2024

„Rund um das dänische Parlament“ in Copenhagen

Am 25.08. und 26.08.2023 trafen sich in der dänischen Hauptstadt Copenhagen über 3700 Teilnehmende zum größten Freiwasserevent in Dänemark. Der dänische Schwimmverband lud zu dem einzigartigen Erlebnis ein, in den klaren Kanälen von Copenhagen rund um das dänische Parlament zu schwimmen – mitten im Zentrum der Stadt!  In fünf Wettbewerben (1000 m; 2000 m, 10000 m und 4×500 m Staffel, sowie 2000 m schwimmen bei Nacht) konnten sich Schwimmerin und Schwimmer aller Altersklasse an zwei Tagen messen. Vom 15 -Jährigen Schwimmer/in bis zu Teilnehmenden die bereits das 80. Lebensjahr vollendet haben, sowie vom Eliteschwimmer bis zum Amateur waren alle Gruppen vertreten, die gerne unter freiem Himmel schwimmen. Vom TSV Gruiten war mit Frank Leonhardt ( Neumitglied seit dem 01.06.23) einer von über 50 deutschen Teilnehmenden mit dabei. Er konnte in der Altersklasse 55-59 als 101. von 209 Teilnehmende in einer Zeit von 43:24 min. über 2000 m eine persönliche Wettkampfbestzeit aufstellen. Die Veranstaltung, die bereits seit 2006 stattfindet, bietet Teilnehmenden aus der ganzen Welt ein unvergessenes Schwimmerlebnis in einer atemberaubenden Stadt. 

25
FEB
2024

6.COVESTRO Schwimmfest am Waldsee

Am 24/25. Februar startete unsere Leistungsgruppe 1 Schwimmen erneut beim Covestro Schwimmfest des SV Bayer Uerdingen. Da der Wettkampf mit 700 Aktiven aus 32 Vereinen an die Grenzen seiner Kapazitäten kam, ging es an beiden Tagen bereits um 07.00h in die Halle.

Lara Breuer machte um 08.30h gleich den Anfang und zeigte mit neuer Bestzeit über 100m Schmetterling und einem 6. Platz in der offenen Alterswertung Jhg. 2006 und älter gleich einmal, dass sich auch sehr früh gute Ergebnisse erzielen lassen. Es folgte für sie die 200m Lagen mit einem 5. Platz. Über 100m Brust verbesserte sie ihre alte Bestmarke aus Januar gleich um fast 3 Sekunden auf 1:18:96 Min. und erreichte damit den 2.Platz, bevor sie mit einem weiteren 2.Platz über 400m Freistil in neuer persönlicher Bestzeit den ersten Tag abschloss. Ausgeruht und mit dem guten Gefühl aus dem 100m Rennen ging es für Lara am Sonntag über 200m Brust darum, mit einer guten Zeit ihrem Ziel, im Mai erneut die Deutschen Jahrgangsmeisterschaften zu erreichen, etwas näher zu kommen. Dies gelang ihr auf beeindruckende Weise, indem sie alle 95 Starterinnen des Wettkampfes hinter sich ließ und souverän in neuer persönlicher Bestzeit von 2:48:51 Min. den 1. Platz belegte. Mit diesem Ergebnis belegt sie derzeit den 5. Platz in der Deutschen Bestenliste des Jahrgangs 2006 und darf sich langsam näher mit dem Thema Berlin beschäftigen.

Gia-Anh Ho konnte sich in seiner noch jungen Wettkampfzeit wieder einmal über tolle persönliche Bestleistungen freuen. So erreichte er über 50m Schmetterling in 00:33:87 Min. ( Pflichtzeit Bezirksmeisterschaften damit erfüllt ) einen guten 8. Platz und verpasste die Medaillenränge nur um gut 2 Sekunden. Auch bei seinen weiteren Starts über 50/100 und 200m Freistil sowie die 200m Lagen konnte Gia-Anh vollends überzeugen und erreichte in seinem Jahrgang 2009 in einem starken Teilnehmerfeld einige Top 10 Platzierungen.

Eva Lutz war diesmal nur über die 100m Freistil am Start und konnte nah an ihre Bestmarke heranschwimmen.

Julina von Czerniewicz beendete den Samstag mit einem guten 12. Platz über 800m Freistil. Am Folgetag schwamm sie neue persönliche Bestzeit über 50m Freistil, konnte auch über die für die ungewohnten 50m Brust überzeugen und erreichte über 200m Freistil einen hervorragenden 4.Platz des Jahrgangs 2008 in einer Zeit von 02:45:66 Min.

Ein sehr zeitaufwändiges aber spannendes und erfolgreiches Wochenende liegt damit hinter uns und wir freuen uns bereits auf den nächsten Auftritt unserer Leistungsgruppe 1 in 3 Wochen beim Bayer Cup in Wuppertal !!

30
JAN
2024
Schwimmabteilung geht mit neuem Schwung ins Jahr 2024

Schwimmabteilung geht mit neuem Schwung ins Jahr 2024

Schwimmabteilung geht mit neuem Schwung ins Jahr 2024

Trotz einiger personeller Änderungen kann die Schwimmabteilung des TSV Gruiten 1884 e.V. sehr optimistisch in die Zukunft schauen. Unterstützt durch eine etablierte Abteilungsleitung um Michael Herter wird ein junges Trainerteam mit viel sportlicher Erfahrung für ein optimal aufgestelltes Angebot für jeden Schwimmsportinteressierten sorgen.

Ob Wassergewöhnung, Seepferdchenkurse, Schwimmabzeichen, Nachwuchsgruppen, Leistungsgruppen, Schwimmen für jedermann, Masters Schwimmen, Wassergymnastik, Aquatic Fitness oder Triathlon…jeder kann hier seinen Wünschen rund ums Wasser nachkommen.

Im Schwimmbereich ab den Nachwuchsgruppen aufwärts wurde rund um die neue Cheftrainerin Jolanda Carta—selbst frühere Leistungsschwimmerin beim TSV Gruiten ein junges Trainerteam aufgestellt, welches selber viel Erfahrung im Schwimm- und auch Wettkampfsport mitbringt, z.T. sogar überregional bis hin zu Deutschen Meisterschaften. Eine weitere Komponente für eine bestmögliche Schwimmausbildung besteht in einer kontinuierlichen Aus -und Fortbildung unserer Übungsleiter/-innen. So besuchten einige von Ihnen zuletzt bereits Technikschulungen an der Deutschen Sporthochschule in Köln und sind bereits für abschließende Lehrgänge der TrainerC Lizenz des Deutschen Schwimmverbandes angemeldet.

Die Abteilungsleitung geht diesen Weg der Umstrukturierung mit dem festen Vorsatz, beim TSV Gruiten 1884 e.V. optimale Voraussetzungen für eine gute Schwimmausbildung zu bieten und jedem die Möglichkeit zu geben, auch im leistungsorientierten Wettkampfsport Erfolge zu verbuchen. Die Wettkampfsaison unter neuer Leitung hat bereits erfolgreich begonnen und die Reaktionen zeigten eine hohe Zustimmung und Freude bei den Beteiligten.

Wir glauben mit den notwendig gewordenen Umstrukturierungen den richtigen Weg einzuschlagen, die erfolgreichen letzten Jahre der Schwimmabteilung ausbauen zu können und mit neuem Elan bei möglichst vielen das Interesse für den Schwimmsport zu wecken !! 

29
JAN
2024

Marion Bach holt Bronze bei Deutschen Meisterschaften der Altersklassenschwimmer*innen.

Die 38. Internationalen Deutschen Meisterschaften der Masters „Lange Strecken“ wurden vom 26.-28.01. im Solinger Sportbad Klingenhalle ausgetragen. Bei dieser Großveranstaltung mit über 550 Teilnehmern ging Marion Bach für den TSV Gruiten an den Start. Auf ihrer Paradestrecke  über 200 m Brust belegte die Haaner Schwimmerin mit einer Zeit von 3:29,21 in der Altersklasse 55 einen souveränen 3. Platz.

Bildunterschrift:
Siegerehrung für 200 m Brust der AK 55.
Die Zweitplatzierte Sandra Stuhr (li, SG Wiste) und Marion Bach (re.). Es fehlt die Siegerin Claudia Thielemann (SG
28
JAN
2024

Bayer Schwimmfest Wuppertal

Einen tollen Einstand als verantwortliche Trainerin der Leistungsgruppe 1 Schwimmen konnte Jolanda Carta am 27./28. Januar 2024 mit ihrem Team feiern. Gleich mit 6 Athleten/-innen bei 20 absolvierten Starts war der TSV Gruiten an diesem Wochenende beim ersten Langbahnwettkampf des Jahres vertreten. Und das junge Team um die erfahrenen Wettkampfschwimmerinnen Julina von Czerniewicz und Lara Breuer zeigte gleich überzeugende Leistungen. Jella Richard , Gia Anh Ho und Luise Vock sind als Nachrücker aus den Jahrgängen 2009 und 2010 inzwischen gut im Team angekommen und können ihre Leistungen stetig verbessern. Luise Vock zeigt vor allem auf den Sprintdistanzen 50m und 100m Freistil ihre Qualitäten, wo sie sich über neue Bestzeiten freuen durfte. Jella Richard konnte sich im starken Teilnehmerfeld über einen 5. Platz über 200m Brust und einen 8. Platz über 100m Brust freuen. Den deutlichsten Schritt nach vorne konnte Gia Anh Ho (Jhg.2009) bei seinen Auftritten verbuchen. Am ersten Tag schon mit Bestzeiten über 50m Schmetterling ( Platz 7) und 100m Freistil ( Platz 10) souverän in den Wettkampf gestartet, übertraf er seine eigenen Erwartungen und die seiner Trainerin am zweiten Tag noch einmal deutlich. Über 50m Freistil schwamm Gia Anh in 00:30:06 Min. auf einen 8. Platz und über die erstmals geschwommenen 200m Freistil erreichte er in 02:46:48 Min. einen tollen 4. Platz. Eva Lutz ging lediglich über die 100m Freistil an den Start und konnte dort ihre Bestzeit deutlich unterbieten. Julina von Czerniewicz konzentrierte sich erneut auf die 800m Freistil und zeigt dort auch eine gute Frühform. Über gleich 5 Podestplätze bei 6 Starts konnte sich Lara Breuer freuen. Sie erreichte einen 1.Platz über 200m Brust, zweimal den 2. Platz über 100m Brust ( pers. Bestzeit) und 50m Brust, sowie dritte Plätze über 200m Freistil und 100m Freistil ( beides in pers. Bestzeit ). Insgesamt ein erfolgreiches Wochenende für unsere Schwimmer/-innen , die mit ihren Leistungen gezeigt haben, dass die Zusammenarbeit mit ihrer neuen Trainerin bereits toll funktioniert. Weiter geht es nun in 4 Wochen beim Covestro Schwimmfest in Krefeld-Uerdingen, wo man sicherlich wieder mit einem gelungenen Auftritt des jungen Teams rechnen darf.

19
DEZ
2023

6.Internationaler Sprintcup Düsseldorf

Am Wochenende 16./17.12.23 nahmen 5 Schwimmerinnen unserer Leistungsgruppe 1 am Internationalen Sprintcup im Düsseldorfer Rheinbad teil. Fast 700 Teilnehmer/-innen machten das Event zu einem tollen Jahresabschluss.
Die Schwimmerinnen Julina von Czerniewicz, Luise Vock, Jella Richards, Eva Lutz und Lara Breuer behaupteten sich im hochkarätigen Feld aus 38 Vereinen sehr gut und haben damit den Beginn der Langbahnsaison eingeläutet. Für Luise Vock (Jhg.2010) und Jella Richards(Jhg.2009) bedeutete dies den ersten Auftritt auf der ungewohnt langen Bahn; sie meisterten ihre Starts aber souverän, Luise v.a. auf den Freistil-, Jella auf den Bruststrecken. Auch Eva Lutz konnte bereits früh in der Saison an ihre Bestzeiten heranschwimmen. Julina von Czerniewicz konzentriert sich diese Saison besonders auf die langen Freistilstrecken und behauptete sich über die 400m im Mittelfeld; sie wird im neuen Jahr die doppelte Distanz in Angriff nehmen.
Lara Breuer musste einen längeren Trainingsausfall durch einen Infekt verkraften; so war es sehr unsicher, wo sie nach wenigen Trainingseinheiten stehen würde. Bei einigen Strecken fehlte es noch etwas an Wassergefühl und Kraft, aber über ihre gewohnt satrken Bruststrecken konnte sie auch so schon wieder überzeugen. Ein 6.Platz mit persönlicher Bestzeit von 1:21:67 Min., eine Finalteilnahme über 50m Brust (7. In 00:37:08) und ein herausragender 1.Platz von 20 Schwimmerinnen in den Jahrgängen 2008 und älter in 02:51:54 Min. lassen das Saisonziel der erneuten Teilnahme an den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften 2024 schon realisierbar erscheinen!
Allen Teilnehmerinnen wünschen wir nun schöne Weihnachtstage, einen guten Rutsch ins neue Jahr und dann einen erfolgreichen Einstieg in das Wettkampfjahr 2024 mit dem Bayer Schwimmfest in Wuppertal am 27./28.01.24.

11
DEZ
2023

Die Damenstaffel beim Hochdahler Crossduathlon

Nachdem unsere Schwimmerin Marion Bach im letzten Jahr einen sehenswerten Wanderpokal gewonnen hatte, wollte sie es in diesem Jahr mit einer Damen-Staffel versuchen. Die Triathletinnen Annette Schulze und Maya von Czerniewicz unterstützten sie als erste und zweite Läuferin, so dass das Team eine profilierte Strecke von 4km Crosslauf, 8km Mountainbiken im Neandertal und abschließenden 4km Crosslauf zu überwinden hatte. Das kleine Teilnehmerfeld, das überwiegend aus Männern, u.a. dem amtierenden Deutschen Meister im Crossduathlon bestand, war bester Laune, was nicht nur den moderaten Temperaturen und den trockenen Verhältnissen zu verdanken war. Unterstützt durch warme Getränke und Leckereien, die von Gabi und Oke Jensen gestiftet und ausgegeben wurden, ging es an die Startlinie.

Annette ließ sich die Butter läuferisch nicht vom Brot nehmen und schickte Marion mit einer guten Ausgangslage aufs Fahrrad. Diese kam nach 30 Minuten schlammbespritzt in die Wechselzone und übergab die Startnummer hier Maya, die nun ihren Teil beizutragen hatte.

So landete die Staffel der Damen in einem soliden Mittelfeld und durfte, mangels weiblicher Einzelstarter, den Pokal wieder mit nach Hause nehmen.

Fazit: eine sehr gelungene, kleine Veranstaltung für einen guten Zweck (Kinderhospiz), die Spaß macht und mit Herzblut organisiert wird. Wir werden im nächsten Jahr wieder an der Startlinie stehen!

08
DEZ
2023

Leistungsgruppen 1 und 2 unterwegs in Bochum und Wuppertal

Die Schwimmer und Schwimmerinnen beider Leistungsgruppen waren am ersten Adventswochenende unterwegs zu neuen Bestzeiten.

Die Leistungsgruppe 1 trat zum Auftakt der Langbahnsaison beim XMas Cup im Bochumer Universitätsbad an. Leider machte die aktuelle Krankheitswelle keinen Halt vor unserem Team; Lara Breuer musste das Wochenende krankheitsbedingt komplett absagen. Hinzu kam die kurzfristige Absage von Eva Lutz. So musste am ersten Wettkampftag Luise Vock (Jhg.2010) den TSV Gruiten allein vertreten, obwohl dies ihr erster Wettkampf auf der 50m Langbahn überhaupt war. Dies gelang ihr außerordentlich gut; zunächst zeigte sie überzeugende Leistungen über 100m Brust (11.Platz) sowie 50m Freistil in einem sehr gut besetzten Teilnehmerfeld. Sie wagte sich schließlich sogar erstmalig an die 200m Freistil heran, schwamm eine tolle Zeit und wurde unglücklich disqualifiziert, weil ein Kampfrichter einen Wendefehler gesehen haben wollte…Auf all ihre Leistungen kann Luise bei den nächsten Wettkämpfen selbstbewusst aufbauen . Am zweiten Wettkampftag traten Julina von Czerniewicz und Kristina Manno in weihnachtlicher Atmosphäre auf ihren Hauptstrecken an und konnten mit Zeiten durchweg nicht weit von den Bestzeiten oder gar darunter sehr zufrieden sein. Ein großer Dank wieder einmal an den Ausrichter Blau Weiß Bochum für dieses tolle vorweihnachtliche Event. Schade nur, dass nicht das komplette Team antreten konnte.

Die Leistungsgruppe 2 der jüngeren Athleten/-innen der Jahrgänge 2013 und 2014 zog es zum Weihnachtsschwimmfest des Hellas Wuppertal im Schwimmsportleistungszentrum. Leider mussten auch für diesen Wettkampf mit Johanna Vock und Loki Preden zwei Schwimmerinnen krankheitsbedingt absagen. Das erst im ersten Wettkampfjahr befindliche Team sammelte wertvolle Erfahrungen und Routine gepaart mit dem Genuß eines traditionell an jede Mannschaft ausgegebenen Weckmannes . Bevor der Lohn verzehrt werden konnte, zeigten die Teilnehmer/-innen Sophia Tsypkin, Daria Rosenberger, Max Schneider, Leon Hillmer und Klaas Hendrik Schäfer durchweg überzeugende Leistungen mit tollen Steigerungen zu den bisherigen Bestzeiten. Bei insgesamt 10 Starts sprangen gleich 6 Top 10 Plätze heraus. Besonders erfolgreich war hier Max Schneider mit einem herausragenden 1. Platz über 50m Brust in neuer persönlicher Bestzeit von 00:46:85; hier ließ er mit großem Vorsprung gleich 19 Teilnehmer hinter sich; Max belegte außerdem einen tollen 5. Platz über 50m Freistil. Für die weiteren Platzierungen unter den ersten 10 sorgten Daria Rosenberger ( 9. über 5om Rücken und 10. über 50m Freistil), Sophia Tsypkin als 10. über 50m Brust ( Sophia hatte erst am Vortag gleich 3 dritte Plätze bei einem kleineren Wettkampf in Leichlingen gewonnen) und Klaas Hendrik Schäfer als 8. Über 50m Brust. Aber auch alle weiteren Ergebnisse waren sehr beachtlich und nicht weit entfernt von den vorderen Platzierungen. Glückwunsch an die junge Mannschaft !!

Die Leistungsgruppe 1 wird nun in 2 Wochen hoffentlich dann wieder komplett noch am Sprintpokal in Düsseldorf teilnehmen; die jüngeren Schwimmer/-innen verabschieden sich nun bald in die Weihnachtspause.