info@tsvgruiten.de | 02104 / 62121
19
OKT
2022

Sportheim Sportplatz Gruiten – Sachstand nach BSA und HFA Sitzung

Hintergrund: Der TSV Gruiten hatte im Jahr 2015 von der Stadtverwaltung den Wunsch/Auftrag erhalten, dass das städtische Gebäude „Sportheim“ statt durch die Stadtverwaltung doch stattdessen lieber durch den TSV Gruiten mit einem Neubau im Erbbaurecht für 30 Jahre ersetzt würde. 

Das Sportheim am Sportplatz Gruiten befindet sich seit diesem Sommer 2022 nach vielen Jahren und Hindernissen im Erbbaurecht/Besitz des TSV Gruiten. Der Vorstand hat anschließend zusammen mit der Rechtsberatung die Vorbereitungen für die Ausschreibungen der Planungsleistungen auf den Weg gebracht.

Im Zuge dieser Rechtsberatung haben die Kostenschätzungen einen höheren Kostenansatz als das Angebot aus dem Jahre 2019 ermittelt, welcher sich unseres Erachtens im Rahmen des normalen Baupreisindex befindet und somit keine Kostenexplosion darstellt.

Diese voraussichtliche Erhöhung wurde der Verwaltung mitgeteilt, welche dann massive Komplikationen angemeldet hat. In den Sitzungen der BSA und HFA Ausschüsse konnten wir aber erkennen, dass die Mehrheit der Politik dem Wunsch des TSV Gruiten folgt, dass dieses Projekt vom Verein fortgesetzt wird. Die Verwaltung wurde von der Politik in der HFA Sitzung am vergangenen Dienstag beauftragt, eine entsprechende Verwaltungsvorlage zur für die kommende Ratssitzung zu erarbeiten.

Wir freuen uns, dass die Mehrheit der Parteien den TSV Gruiten weiterhin bei dem Vorhaben unterstützt und sehen positiv der Ratssitzung am kommenden Dienstag, 25.10.2022, entgegen.

Abschließend möchten wir aufgrund der zahlreichen Einlassungen in Artikeln oder Facebook Beiträgen den Vereinsmitgliedern mitteilen, dass der Vorstand seit Jahren auf die Unterstützung seiner Rechtsberater angewiesen ist, damit dieses Projekt fortgeführt werden kann.

Es wurde seitens der Verwaltung geäußert, dass zwischen Verein und Verwaltung auf Augenhöhe verhandelt wurde. Dieser Einschätzung können wir aufgrund der massiven Notwendigkeit zur Rechtsberatung beim TSV Gruiten nicht folgen, denn ohne diese Rechtsberatung beim TSV wäre das Projekt längst gescheitert.

Von Minderheiten bzw. Einzelpersonen kürzlich in der Politik geäußerte Beiträge können aus unserer Sicht und anderer Parteien Sicht vielfach als „alternative Fakten“ eingestuft werden. Darauf kann und will der Vorstand nicht jedes Mal reagieren. Wir möchten die Mitglieder bitten, bei Rückfragen zu diesen Meldungen den Vorstand zur Aufklärung anzusprechen.